Vom Energie- zum Ressourcenausweis

de | en | fr | es | ar | ru

Vom Energie- zum Ressourcenausweis

Auf der Veranstaltung „Mit ganzheitlichen Bewertungsmethoden Klimaschutzpotenziale im Gebäudesektor“ forderte Prof. Messari-Becker den Lebenszyklus von Gebäuden in den Blick zu nehmen, um ganzheitlich nicht nur Energie im Betrieb sondern alle Aufwände an Ressourcen in allen Lebensphasen eines Gebäudes zu erfassen und innovativ zu begrenzen. Potentiale bestehen in den Bereich Kreislaufwirtschaft, Rückbautechnik, Quartiersansätze, Digitalisierung und Reformen des Baurechts. Weitere Teilnehmende: Klaus Dosch (Faktor X Agentur) Lothar Fehn-Krestas (BMI) sowie die Vertreter von Bundestagsfraktionen Chris Kühn (Die Grünen), Caren Lay (Die Linke), Hagen Reinhold (FDP), Sören Bartol (SPD). Eine anregende Diskussion mit einigen guten Ideen und Schnittmengen.

Zum Thema Bauwende und Ressourcenausweis:
www.tagesspiegel.de
www.tagesspiegel.de
www.bundestag.de