Statement von Prof. Messari-Becker für SMC Media

de | en | fr | es | ar | ru

Statement von Prof. Messari-Becker für SMC Media

„Die derzeitige Situation lässt weitere massive Preissteigerungen und auch Energieengpässe befürchten. Die Bundesregierung sollte dringend einen Energiegipfel berufen und ein Moratorium zur bisherigen Energiewende, dem geplanten Ausbau erneuerbarer Energien sowie den geplanten Ausstiegen halten, um eine Gesamtstrategie sowie regional differenzierte Pläne für die Energiewende schnell zu entwickeln. Bund und Länder sollten schnell Blockaden überwinden, um die Transformation des Energiesystems gemeinsam zu schaffen.“
„Geopolitisch betrachtet sollten die Bundesregierung und Europa mit einem europäischen Energieverbund sowie Energiekooperationen mit dem afrikanischen Kontinent endlich Ernst machen und ins Handeln kommen. Im europäischen Verbund lassen sich Schwankungen von erneuerbaren Energieerträgen besser ausgleichen. Energiekooperation mit dem afrikanischen Kontinent sichern europäische Industrie-Standorte und sind zugleich eine nachhaltige Entwicklungs- und Aufbauhilfe für afrikanische Länder.“
„Dass der Ausbau erneuerbarer Energien bisher nicht nur langsam vorankam, sondern auch die falschen Prioritäten gesetzt wurden, wiegt nun doppelt schwer. Der falsche Fokus auf Strom und das Versäumnis einer Wärmewende und einer diversifizierten Energiewende rächen sich, insbesondere mit Blick auf den Wohnungsbestand, der zur Hälfte mit Erdgas beheizt wird. Wir brauchen eine Wärmewende-Offensive.“
„Neben den beschlossenen Hilfeleistungen sollte die Bundesregierung ihre KfW-Förderprogramme für energetische Gebäudesanierung auch im Sinne des Verbraucherschutzes so auflegen, dass auch kleine und schnelle Maßnahmen zur Reduktion des Heizbedarfs ermöglicht werden.“
www.sciencemediacenter.de